Fortbildung psychologische Arbeitsgestaltung für betriebliche Anwender

Fortbildung

Psychologische Arbeitsgestaltung in der Arbeitswelt 4.0 – Lernen wie’s geht

  • Wie kann die Arbeits- und Organisationspsychologie bei digitalen und innovativen Prozessen in einem Unternehmen unterstützen?
  • Wie kann man Betriebliches Gesundheitsmanagement noch wirksamer gestalten?
  • Wie können arbeitspsychologische Erkenntnisse bei einer gesundheits- und leistungsförderlichen Arbeitsgestaltung einbezogen werden?

Um genau dieses Wissen in die Praxis zu bringen, hat das Dresdner Expertennetzwerk für psychologische Arbeitsgestaltung depa in Kooperation mit der Deutschen Psychologen Akademie eine Intensivfortbildung psychologische Arbeitsgestaltung entwickelt. Am 07.02.2020 wurde sie im Deutschen Hygienemuseum Dresden erstmalig vorgestellt.

Unter dem Titel „Psychologische Arbeitsgestaltung in der Arbeitswelt 4.0 – Lernen wie´s geht“ wurde den 70 Teilnehmenden ein intensives Programm geboten, das sowohl erste Impulse zum Thema Arbeit 4.0 als auch Einblicke in die Inhalte und Methoden der Fortbildung lieferte.

Bei einem Galerierundgang hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, die Modul- und Projektstruktur der Fortbildung noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und mit den Dozierenden ins persönliche Gespräch zu kommen.

Die Intensiv-Fortbildung „Psychologische Arbeitsgestaltung“ mit dem Fokus bedingungsbezogener Arbeitsanalyse und -bewertung sowie partizipativer Arbeitsgestaltung startet im Herbst 2020.

Interessenten können sich hier anmelden: https://www.psychologenakademie.de/produktansicht/veranstaltung/5805/

Weiterbildung nach konkretem Bedarf

  • maßgeschneiderte Weiterbildungen (Vorträge, Seminare, Trainings etc.) zu allen Fragestellungen des Themenkomplexes „leistungs-, lern- und gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung“
  • Fachvorträge aus den Themenbereichen Arbeitsgestaltung, betriebliches Gesundheitsmanagement, Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen,